Unsere Hausordnung

Allgemeines

  1. Diese Ordnung regelt im Interesse aller unserer Gäste einen sicheren, ordentlichen Betrieb und die Sauberkeit in unserem Haus und auf unserem Grundstück. Aus diesem Grunde verpflichten sich alle unsere Gäste zur Einhaltung. Bei Gruppenveranstaltungen ist der Verantwortliche der Gruppe für die Einhaltung dieser Ordnung  mit verantwortlich.
  2. Unsere Gäste sind gehalten, alle Einrichtungen unseres Hauses pfleglich zu behandeln. Werden durch schuldhaftes Handeln Schäden verursacht, so müssen wir den Verursacher dafür in Anspruch nehmen. Bei einer schuldhaften Verunreinigung können wir ein besonderes Reinigungsgeld erheben, dessen Höhe im Einzelfall nach Aufwand festgelegt wird.
  3. Wir bitten unsere Gäste, alles zu unterlassen, was den guten Sitten sowie der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ruhe und Ordnung zuwiderläuft.
  4. Das Rauchen in unserem Hause ist nicht gestattet; auf unserem Grundstück bitten wir unsere Gäste, die bereitgestellten Aschenbecher zu benutzen.
  5. Für Abfälle sind die zur Verfügung stehenden Behälter zu nutzen.
  6. Behälter aus Glas oder Porzellan dürfen nicht mitgebracht werden.
  7. Fundgegenstände bitten wir bei unseren Mitarbeitern abzugeben.
  8. Die Benutzung von Musikinstrumenten und Bild- oder Tonwiedergabegeräten möchten wir nur insoweit zulassen, als eine Belästigung der übrigen Gäste vermieden wird.
  9. Das Fotografieren und Filmen anderer Gäste ohne deren Einwilligung gestatten wir nicht. Das Fotografieren und Filmen zu gewerblichen Zwecken und für die Presse bedarf der vorherigen Genehmigung unserer Betriebsleitung.
  10. Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen nur in der Eingangshalle unseres Hauses verzehrt werden.
  11. Erleidet ein Gast eine Verletzung, so bitten wir, diese noch während des Aufenthaltes in unserem Haus unseren Mitarbeitern anzuzeigen.
  12. Unsere Mitarbeiter und ggf. weitere durch uns Beauftragte üben gegenüber allen unseren Gästen das Hausrecht aus. Gäste, die gegen diese Hausordnung verstoßen, können wir des Hauses verweisen. In solchen Fällen wird das Eintrittsgeld nicht zurückerstattet. In schwerwiegenden Fällen sprechen wir befristet oder dauerhaft ein Hausverbot aus.

Öffnungszeiten und Zutritt

  1. Die Öffnungszeiten bitten wir den Aushängen zu entnehmen.
  2. Die Betriebsleitung kann die Benutzung des Hauses ganz oder in Teilen einschränken (z.B. für Schul- und Vereinssport, Kursangebote oder Veranstaltungen), ohne dass daraus ein Anspruch auf Erstattung oder Ermäßigung des Eintrittsgeldes abgeleitet werden kann.
  3. In folgenden Fällen werden wir den Zutritt nicht gestatten:

a)   Gästen, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen;

b)   Gästen, die Tiere mit sich führen,

c)    Gästen, die an einer meldepflichtigen übertragbaren Krankheit (im Zweifelsfall kann die Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung gefordert werden) oder offenen Wunden oder Hautveränderungen (z.B. Schuppen, Schorf) leiden, die sich ablösen können,

d)   Gästen, die das Haus zu nicht ausdrücklich genehmigten gewerblichen oder sonstigen nicht betriebsüblichen Zwecken nutzen wollen.

  1. Gästen, die sich ohne fremde Hilfe nicht sicher fortbewegen können und Kindern unter 7 Jahren gestatten wir die Benutzung des Hauses nur zusammen mit einer geeigneten Begleitperson.
  2. Jeder unserer Gäste muss für die von ihm in Anspruch genommenen Leistungen des Hauses das jeweils vereinbarte Entgelt entrichtet haben. Die jeweils gültigen Preislisten sind Bestandteil dieser Hausordnung.
  3. Gelöste Eintrittsausweise und verkaufte Gutscheine nehmen wir nicht zurück; dafür bereits gezahlte Entgelte erstatten wir nicht, es sei denn, die Unmöglichkeit der Leistung ist durch uns zu vertreten.

Haftung

  1. Unsere Gäste nutzen unser Haus einschließlich aller Einrichtungen auf eigene Gefahr, das heißt, dass wir für von unseren Gästen selbst verschuldete Unfälle nicht einstehen, es sei denn, wir sind unserer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen oder haben die uns obliegenden Kontrollpflicht vernachlässigt.
  2. Für Personenschäden haften wir im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen; bei Sach- und Vermögensschäden beschränkt sich unsere Haftung nur auf grobfahrlässiges oder vorsätzliches Handeln.

Garderoben, Schränke und Wertfächer

  1. Unsere Gäste sind für das Verschließen ihrer Schränke und Fächer sowie die sichere Verwahrung der Schlüssel selbst verantwortlich. Für verlorene Schlüssel müssen wir eine Aufwandsentschädigung von 25 €; für verlorene Chips 75 € einfordern. In derartigen Fällen bitten wir unsere Gäste, vor Aushändigung ihr Eigentum an den Sachen nachzuweisen.
  2. Wertsachen sind in den dafür vorgesehenen Schließfächern an der Rezeption zu verwahren. Für Wertsachen, die nicht in den dafür vorgesehenen Schließfächern verwahrt werden, übernehmen wir keine Haftung.
  3. Schränke und Wertfächer, die nach Betriebschluss noch verschlossen sind, werden von unseren Mitarbeitern geöffnet und der Inhalt als Fundsachen behandelt.

Saunalandschaft

  1. Personen mit gesundheitlichen Problemen sollten mit ihrem Hausarzt klären, ob für sie beim Saunabaden besondere Risiken bestehen.
  2. Traditionell bestehen in Sauna- und anderen Schwitzräumen besondere Bedingungen, wie z.B. höhere Raumtemperaturen, gedämpfte Beleuchtung, Stufenbänke und unterschiedliche Wärmequellen. Diese erfordern vom Badegast besondere Vorsicht.
  3. Der Aufenthalt in den Saunakabinen sollte in Abhängigkeit vom eigenen Wohlbefinden und nicht in durch die Uhr kontrollierten Zeitspannen erfolgen.
  4. Das Mitbringen und Nutzen von Fotohandys, Foto- und Digitalkameras ist nicht gestattet.
  5. Wir bitten unsere Gäste, sich vor Benutzung der Saunalandschaft zu reinigen. Rasieren, Haare färben und Zähneputzen gestatten wir nicht.
  6. Barfußbereiche dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden.
  7. Seitliches Hineinspringen, das Hineinstoßen oder Werfen anderer Gäste in die Becken sind untersagt.
  8. Vor Benutzung von Sport-, und Spielgeräten (z.B. Schwimmflossen, Tauchautomaten, Schnorchelgeräten) bitten wir die Zustimmung unserer Mitarbeiter einzuholen. Augenschutzbrillen (Schwimmbrillen) benutzen unsere Gäste auf eigene Gefahr. Das Reservieren von Stühlen und Liegen mit Gegenständen bitten wir zu unterlassen. Unsere Mitarbeiter sind angehalten, unsere Gäste erforderlichenfalls darauf hinzuweisen.
  9. Die Saunen, den Whirlpool, das Tauchbecken, die Kneippbecken und das Dampfbad nutzen Sie bitte textilfrei. Die jeweils angezeigte Geschlechtertrennung bitten wir einzuhalten.
  10. Sauniert wird auf einem großen Badehandtuch. Die Badelatschen sind vor der Sauna abzustellen. Es darf kein Lesematerial mit in die Saunen genommen werden.
  11. Während der Aufgüsse sind die Saunen nicht mehr zu betreten, um den Aufgussverlauf nicht zu stören. Aufgüsse führen nur unsere Mitarbeiter durch.
  12. Das Schwimmbecken kann sowohl textilfrei als auch in Badebekleidung genutzt werden.
  13. Nach dem Saunieren bitte erst abduschen, bevor Sie die Becken nutzen.

Besondere Einrichtungen

Für sonstige Einrichtungen (Ballsporthallen, Fitnessräume usw.) können besondere Benutzungsregeln augestellt werden

Ausnahmen

Ausnahmen von dieser Hausordnung werden ausschließlich durch die Betriebsleitung zugelassen.
Diese Hausordnung tritt mit Wirkung vom 1. Februar 2015 in Kraft.

gez. Schorr

 

 

Hausordnung zum Download